Teds Kaminzimmer

Wenn Sie die Photos vergrößern möchten, fahren Sie bitte mit der Maus 

über das Bild und klicken Sie auf das Kreuz. 

 

Mein Mensch sagt, es ist unser Schönstes, weil es heiter, entspannt, elegant, sehr englisch, nicht ganz so niedlich, eher unverwechselbar und sehr authentisch „Country House“ ist. Viele Grünschattierungen, braune Erdtöne und pudriges Rosé herrschen vor. Liebevoll mit Bienenwachs auf Hochglanz polierte Antiquitäten bestimmen den Stil.  Noch aus dem Haushalt der Urgroßeltern stammen der wunderschöne Wäscheschrank und die Kommode. Üppige Chintzstoffe mit klassisch englischen Blütenmustern, großzügige Foulards und viele weiche Kissen geben der Einrichtung Wärme, während der große balinesische Spiegel wirkungsvoll das Licht reflektiert. So viel Romantik inspiriert und vielleicht entsteht ja an dem schönen Sekretär, in einem antiken Lehnstuhl sitzend, statt einer E-Mail mal wieder ein handgeschriebener Liebesbrief. Wahrscheinlich mag der Liebste lieber Actionfilme, aber in dieser Umgebung empfehlen wir eher „Zimmer mit Aussicht", „Howard’s End" oder „Vier Hochzeiten und ein Todesfall". 

 

Im Sommer kann man den Kaminofen leider nicht nutzen, aber zum kommenden Winter installieren wir ein elektrisches Feuer, das rund ums Jahr nutzen kann. 

 

Die Bärentapete im Bad musste bei der Renovierung einem knackig-monochronen Weiß mit New England Akzenten weichen. Cremefarbene Gardinenstoffe mit historischen Muschelgraphiken sorgen für maritime Akzente. Die riesige Dusche und zwei Duschköpfe bieten Platz für zwei Bären gleichzeitig. 


Vor der Tür befindet sich eine kleine Terrasse mit kolonialen Korbmöbeln, die den ganzen Tag Sonne hat.